Mittwoch, 29. Juni 2016

[Rezension] Das Bündnis der Talente - Zwischen zwei Seelen

Hallo ihr Lieben...





Inhalt:
Das traditionelle Volksfest des »Grenzgangs« steht an und damit eine der größten Herausforderungen für die Armee der Talente. Denn Tausende ausgelassen feiernde Menschen bedeuten für die Dschinn nur eins – ihr persönliches Festmahl. Lediglich Melek wird von den Vorbereitungen ausgeschlossen und mit einer ganz anderen Aufgabe versehen. Sie muss ausgerechnet den einen Dschinn finden, der ihr am gefährlichsten ist, und den Spieß umdrehen: Diesmal soll sie diejenige sein, die ihn verführen wird…

Handlung:
Es gibt Zeiten, da wünscht sie sich, sie hätte die Armee anders kennen gelernt. Als normal Menschen, ohne Talente.Dennoch möchte Melek ihr neues Leben nicht missen. Aber sie steht vor einer schier unlösbaren Aufgabe, denn das Verhältnis zwischen Erik und ihr, wird nie mehr so sein wie zuvor. Und der Grenzganz naht.Nie, ging dieses Fest ohne herbe Verluste für die Armee ein. Ob es dieses Jahr auch so wird?
Und wann müssen Melek und die Armee mit dem Kommen von Mahdi rechnen? Der kommt viel zu schnell und es bleibt ein wütenderr Levian zurück. Die Ereignisse überschlagen sich und es bleibt nur wenig Freiraum für eine Lösung.


Fazit:
Die Autorin hat mich total unsicher gemacht. ich wurde regelrecht in ein totales Gefühlschaos gestoßen und allein dort zurück gelassen.  Ich fühle mich ein bisschen wie Melek und weiß nicht wohin mit mir. Ich, als treu bleibender Jakob Fan, bin mit dem Ende absolut nicht einverstanden! Aber, mittlerweile hängt mein Herz dermaßen stark an Erik. Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Ihr seht, bei meinen wirren Gedankengängen, dass ich wirklich im Gefühlschaos bin. Mira was machst du nur mit mir?
Mira Valentin schafft es immer wieder, neue Geheimnisse preiszugeben, an die man überhaupt nicht gedacht hat. 

Ich freue mich soooo dermaßen über den nächsten Teil!

1 Kommentar:

  1. Hihi, dann bin ich ja mal gespannt, wer im Krieg der Talente dein Herz gewinnt! :-)

    AntwortenLöschen